Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt toilettenbuerste.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von toilettenbuerste.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse

ToilettenbürsteEine Toilettenbürste ist eine Bürste, die zur Säuberung der Toiletteninnenräume benutzt wird. Die einfachen Modelle der Toilettenbürsten sind zum Putzen des Beckens geeignet. Bürsten, die über einen zusätzlichen kleineren Bürstenkopf verfügen, reinigen die Toilettenschüssel auch unter dem Rand. Es gibt zahlreiche verschiedene Varianten der Toilettenbürste.

Amüsantes zur Entstehung der Toilettenbürste

Es heißt, die Portugiesen hätten die Toilettenbürste erfunden. Geschichtlich beschrieben ist, dass es zur Zeit portugiesischer Entdeckungsfahrten an Bord einer Karavelle meist katastrophale sanitäre Einrichtungen gab – nämlich bis auf Nachttöpfe für die gehobenen Besatzungsmitglieder – keine. Also haben die Seeleute ihr großes Geschäft über der Reling erledigt. Danach putzte man sich den Po mit einem Lappen ab, der an einem Seil befestigt war. Dieser Lappen wurde nach der Benutzung in das Wasser geworfen und vom Meerwasser “gewaschen”, bis der nächste mit einem dringenden Bedürfnis kam. Fiel bei stürmischer See ein Besatzungsmitglied in das Meer, hatte er fast immer nur die leidige Möglichkeit, sich durch Festhalten des Lappens zu retten.

Tipps zum Kauf einer Toilettenbürste

Die Borsten der Toilettenbürste sollten robust aber glatt sein, damit kein Schmutz an den Borsten anhaftet. Toilettenbürsten mit einem zusätzlichen Bürstenkopf reinigen effektiver unter dem Rand der Toilettenschüssel. Der Stiel der Bürste sollte griffig sein, damit man beim Reinigen nicht abrutscht. Es gibt Bürsten mit auswechselbaren Bürstenköpfen. Sollte sich Nachwuchs oft allein im Badeszimmer aufhalten, werden auch Toilettenbürsten mit Kindersicherung angeboten.

Besondere Beachtung sollte dem Aufbewahrungsbehälter der Toilettenbürste zukommen. Ein komplett geschlossener Behälter ist unhygienisch, da nach dem Putzen der Toilette die Bürste meist feucht in den Behälter eingehängt oder gestellt wird. Sollte der Behälter komplett geschlossen sein, kann diese Feuchtigkeit nicht verdunsten und verbleibt dort. Mit der Zeit entsteht am Boden des Behälters eine Menge an unhygienischem Abwasser, das bei der nächsten Benutzung von der Toilettenbürste auf den Boden oder die Toilette tropft. Es gibt auch Behälter, die mit einer desinfizierenden Lösung gefüllt werden, in die die Bürste nach Benutzung eingetaucht und aufbewahrt wird. Da auch diese Desinfektionslösung oft erneuert werden muss, ist diese Möglichkeit für den Privatgebrauch eher unpraktisch.

Auch sollte man sich Gedanken darüber machen, ob der Behälter mit Bürste auf dem Boden stehen oder aufgehängt werden soll. Der Vorteil von wandhängenden Modellen ist der, dass der Behälter samt Bürste nicht umfallen kann und beim Bodenreinigen kein Behälter weggestellt werden muss. Der Nachteil an wandhängenden Toilettenbürsten ist, dass oft der Aufbewahrungsbehälter kompliziert zur Reinigung abmontiert werden muss. Vorteile haben hier die wandhängenden Modelle, bei denen der Aufbewahrungseinsatz in die Wandhalterung eingehängt wird. So kann man diesen zum Reinigen einfach herausnehmen.

Bild: © Nik – Fotolia.com